Roundnet in der Schule

 

Immer mehr Schulen haben ein Interesse daran, Roundnet in den Sportunterricht zu integrieren. Dies geht teilweise von den Schülern selbst aus, die die neuartige Sportart cool und spannend finden. Natürlich gibt es auch mehr und mehr Sportlehrer, die die Trendsportart spannend finden und daher im Unterricht behandeln möchten. Roundnet hat aber auch enorm viele Vorteile als Unterrichtsthema auf die Entwicklung der Schüler im Sportlichen sowie sozialen Bereich. Auf diese wollen wir hier näher eingehen und dringend empfehlen, Roundnet im Unterricht anzubieten.

 

Warum Roundnet in der Schule?

 

Perfekt für den Unterricht!

Roundnet hat viele Vorteile im Vergleich zu anderen Sportarten, wenn es um den Sportunterricht geht. Wir wollen uns hier vor allem auf sechs Punkte konzentrieren, die die Sportart eine perfekte Ergänzung im Sportunterricht werden lassen. Roundnet bietet durch das 360° Erlebnis eine angenehme Abwechslung, lebt vom Fair-Play Gedanken, trainiert die koordinativen Fähigkeiten besonders stark und weist im Unterricht eine weniger heterogene Leistung der Schülerinnen und Schüler aus. Zudem ist es eine Trendsportart und durch die kleinen Spielgruppen ist die aktive Bewegungszeit beim Roundnet für den einzelnen Spieler enorm hoch.

Spikeball Pro Bälle

Vorteile von Roundnet

Koordinative Fähigkeiten

Roundnet ist eine sehr technische und taktische Sportart. Gerade die koordinativen Fähigkeiten werden hier geschult. Die koordinativen Fähigkeiten lassen sich am besten in der Kindheit und Jugend entwickeln. Daher ist es von hoher Bedeutung diese Fähigkeiten im Schulunterricht zu fördern und auszubilden. Im Erwachsenenalter ist hier kaum noch eine große Veränderung möglich. Von den früh erlernten Fähigkeiten profitieren die Schülerinnen und Schüler also ihr ganzes Leben in allen sportlichen Bereichen.

Besonders hervorheben wollen wir hier die Orientierungsfähigkeit. Die Spieler müssen sich innerhalb des 360 Grad Spielfeldes ganz anders orientieren als bei jeder anderen Sportart. So kommt es zu wichtigen Lerneffekten, die eine Grundlage für andere Bewegungserfahrungen schaffen.

Von dem erlernten Ballgefühl profitieren die Spieler ebenfalls in hohem Maße. Besonders für jede Art von Rückschlagsportarten bildet Roundnet eine tolle Basis an Fähigkeiten.

Spikeball Pro Bälle

verbesserte Fähigkeiten!

Leistung ist homogener

Roundnet ist eine relativ neue Sportart. Erst in den vergangenen Jahren fing es an, dass man die gelben Spikeball Sets überall in den Parks sieht. Gerade für den Sportunterricht hat das Vorteile. Durch die Neuheit der Sportart haben sich noch nicht so viele Vereinsstrukturen gebildet und die Chance ist hoch, dass keiner der Schülerinnen und Schüler eine nennenswerte Vorerfahrung hat. So ist die Leistung etwas weniger heterogen als in Sportarten wie beispielsweise Fußball. Hier gibt es immer einige Vereinssportler, die natürlich auf einem sehr viel höheren Niveau spielen können. Die Ungleichheit ist beim Roundnet also voraussichtlich etwas kleiner, was zu mehr Spaß und Engagement der Schüler führt.

weniger heterogene Leistung

Fairplay Sportart

Roundnet ist eine Fair Play Sportart. Durch das 360 Grad Feld gibt es keine klare Trennung in ein eigenes und ein gegnerisches Feld. Schon dadurch wird ein Gefühl des Miteinander spielens erzeugt. Außerdem darf man sich nicht gegenseitig behindern. Körperliche Rangeleien und damit Aggressionen bleiben somit beim Roundnet spielen aus.

In der Regel wird Roundnet ohne einen Schiedsrichter gespielt. Die Spieler lernen so fair zu verhandeln, da meistens kollektiv entschieden wird, ob ein Ball regelkonform gespielt wurde.

entspanntes Unterrichtsklima

Hohe aktive Bewegungszeit

Durch die kleinen Spielgruppen und Teams von nur zwei Personen ist beim Roundnet die aktive Spielzeit pro Spieler enorm hoch. Keiner kann das Spiel an sich reißen, da man den Ball nicht zweimal hintereinander Spielen darf. So wird jeder Zwangsläufig ins Spielgeschehen eingebunden. Schülerinnen und Schüler, die passiv in der Ecke stehen, wird man beim Roundnet spielen nicht finden. Außerdem kann es niemanden geben, der den Ball nicht abgeben möchte und deshalb das Spielgeschehen an sich reißt.

Jeder hat Spielzeit!

Engagement und Spaß

Durch das 360 Grad Spielfeld ist Roundnet erfrischend anders. Diese Abwechslung hat neben den ganzen Lernvorteilen auch einfach eine positive psychische Komponente. Abwechslung ist interessant und spannend. Der Sportunterricht gewinnt hier für alle Beteiligten dazu.

Roundnet ist neu und dadurch „cool“. Schülerinnen und Schüler wollen im Trend sein. Und das gilt nicht nur für Klamotten und Musik. Eine neue Sportart, die gerade total in ist, findet mehr Anklang als altmodische Praktiken.

 

Roundnet macht Spaß!